Energiekosten nachhaltig senken durch energetische Gebäudesanierung

In Zeiten hoher Energiepreise lohnt sich eine energetische Gebäudesanierung mehr denn je. Denn ein gedämmtes Haus senkt den Energieverbrauch dauerhaft und nachhaltig, ganz unabhängig von Heiztechnik und Energieträger. An den galoppierenden Energiekosten können Sie nämlich naturgemäß nichts ändern, an Ihrem Verbrauch aber sehr wohl!

Vorteile der Gebäudesanierung

Vorteile der Gebäudesanierung

  • Wertsteigerung der Immobilie
  • Senkung der Energiekosten
  • Schonung der Ressourcen
  • Schutz der Umwelt

Mehr Wohnkomfort

Die Energieeinsparung geht dabei nicht zulasten des Wohnkomforts. Ganz im Gegenteil – beides geht Hand in Hand! Die Dämmung der Außenwände, der Einbau neuer Fenster oder gleich eine komplette Dachsanierung: Jede Maßnahme sorgt für ein Plus an Lebensqualität in Ihrem Zuhause! Denn energetisch sanieren bedeutet, dass Sie Ihr Haus nach außen hin abdichten und so die kostbare Heizwärme im Winter drinnen halten. Das schafft Behaglichkeit und ein gesundes Raumklima. Im Sommer hingegen heizen sich die Räume nicht so schnell auf. Zudem reduziert eine optimale Wärmedämmung den Heizbedarf in der kalten Jahreszeit und den Einsatz der Klimaanlage in den Sommermonaten. Unsere funktionellen und hochqualitativen Baustoffe tragen dazu bei, dass Sie nicht nur energetisch, sondern auch wohngesund sanieren!

Förderung als Einzelmaßnahme

Einzelmaßnahmen werden im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit einem Fördersatz von 15 % gefördert. Die förderfähigen Ausgaben sind auf 60.000 € pro Wohneinheit und Kalenderjahr gedeckelt. Ein zusätzlicher Bonus in Höhe von 5 % ist möglich, wenn die Maßnahme im iSFP enthalten ist (iSFP-Bonus). Gefördert wird außerdem die Baubegleitung. Der Fördersatz beträgt 50 % der förderfähigen Ausgaben, die auf 5.000 € pro Kalenderjahr bei Ein- und Zweifamilienhäusern und auf 2.000 € pro Wohneinheit und Kalenderjahr bei Mehrfamilienhäusern gedeckelt sind.

Steuervergünstigung

Wer die Kosten für die Sanierung aus der eigenen Tasche vorfinanzieren kann, für den eröffnet sich mit dem Steuerrabatt vom Finanzamt ein alternative Fördermöglichkeit. Pro Wohneinheit können dabei 20 % der Sanierungskosten – maximal 40.000 Euro – geltend gemacht werden. Der Steuernachlass verteilt sich über drei Jahre.

KfW-Förderkredit für eine Komplettsanierung

Planen Sie eine Komplettsanierung zum KfW-Effizienzhaus, können Sie im KfW-Programm „Wohngebäude – Kredit 261“ einen zinsgünstigen Förderkredit von maximal 150.000 Euro pro Wohneinheit beantragen. Hinzu kommt ein Tilgungszuschuss von 5-25 % – je nach erreichtem Effizienzhaus-Niveau. Wenn Sie einen Förderkredit beantragen möchten, stellen Sie Ihren Antrag bei einem Finanzierungspartner wie zum Beispiel Bank, Bausparkasse oder Versicherung.

Was macht der Energieeffizienz-Experte?

Ein Energieeffizienz-Experte zeigt Ihnen einen für Ihre Immobilie sinnvollen Weg auf, die Energieeffizienz zu verbessern. Er berät Sie unabhängig und identifiziert gemeinsam mit Ihnen Energieeinsparpotenziale. Wenn Sie für Ihre Maßnahme eine Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) beantragen möchten, müssen Sie einen bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) gelisteten Energieeffizienz-Experten hinzuziehen. Für die Beratung und die spätere Baubegleitung gibt es eine zusätzliche Förderung von der BAFA in Höhe von 50 %. Über unser Netzwerk kommen Sie in der Regel sehr viel schneller an einen unabhängigen Energieeffizienz-Experten als zurzeit auf dem Markt möglich!

Was ist der individuelle Sanierungsfahrplan iSFP?

Der iSFP ist eine auf Sie zugeschnittene Strategie, um Ihre Immobilie Schritt für Schritt zu sanieren. Darin wird detailliert beschrieben, welche Maßnahmen anstehen, was damit eingespart werden kann, welche Investitionen notwendig sind und mit welchen Fördermitteln zu rechnen ist. Ein iSFP kann im Rahmen einer Energieberatung von einem zugelassenen Energieeffizienz-Berater erstellt werden. Ihr Sanierungsfahrplan wird mit ca. 80 % vom BAFA bezuschusst – maximal mit 1.300 € für Ein- und Zweifamilienhäuser. Wenn Sie ihren iSFP über einen von uns vermittelten Energieeffizienz-Experten erstellen lassen, beträgt der Eigenanteil bei einem Einfamilienhaus 325 €, bei einem Mehrfamilienhaus 500 €. Bei anderen Anbietern können die Preise bwz. der Eigenanteil auch darüber liegen.


Jetzt Sanierungsprojekt mit uns starten:

Dachdämmung

Dachfensteraustausch

Dämmung der Fassade

Dämmung der Kellerdecke und Innenräume

Dämmung oberste Geschossdecke